10 Jahre Anerkennungsberatung

Wir feiern 10 Jahre Anerkennungsberatung. Das interdisziplinäre Team des Beratungszentrums zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen, getragen von der Trägergemeinschaft des DRK Kreisverband Freiburg, des Diakonischen Werkes Freiburg und des Caritasverbandes Freiburg-Stadt, berät seit zehn Jahren Migrantinnen und Migranten, um in Deutschland beruflich Fuß zu fassen. Dieses Jubiläum wurde mit einer Fachveranstaltung in der Katholischen Akademie gefeiert.

Fachliche Inputs lieferten Prof. Dr. Albert Scherr und Prof. Dr. Gesa Köbberling mit Impuslvorträgen. Einen kritischen Blick auf die bürokratischen Prozesse hinter dem Verfahren der Anerkennung warf Poetry-Slamerin Therry Wunderlich mit ihrem Beitrag „In der Papierfabrik der Welt“.

Dass es Geduld und Beharrlichkeit bis zur Anerkennung der beruflichen Qualifizierung erfordert, machte die Talkrunde mit ehemaligen Klientinnen und Klienten deutlich.

Einer von ihnen, der einen langen Atem bewies, ist Diego Cavalcante. Der 36-jährige Brasilianer studierte Architektur in Rio de Janeiro. Schon im Studium erwuchs der Wunsch, in Deutschland zu arbeiten. In Deutschland angekommen, musste er seine Papiere übersetzen lassen und Deutschkurse belegen. Auch Fortbildungen für die Aneignung von deutschen Fachbegriffen und deutschem Baurecht musste er absolvieren. Heute arbeitet Diego Cavalcante in einem Freiburger Baubüro. „Es ist auf jeden Fall mein Traumberuf. Und ich wollte unbedingt nach Freiburg“, sagt er zufrieden. „In der Anerkennungsberatung hat man mir Wege aufgezeigt und Kontakte hergestellt, um meinen Traum zu erfüllen.“

 

Redaktion:
Nora Kelm, Pressesprecherin
(07 61) 319 16-39
nora.kelm@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de

Fotos: Nora Kelm, Melissa Kammerer