125 Jahre Deutscher Caritasverband

Freiburg. „Das machen wir gemeinsam“ lautete das Jubiläums-Motto des Deutschen Caritasverbandes, der an einem heißen Julitag unter Teilnahme der Freiburger Caritasverbände sein 125-jähriges Bestehen feierte. Der Tag begann mit einem öffentlichen Gottesdienst im Freiburger Münster mit Erzbischof Stephan Burger. Die Pflasterstub‘ des Caritasverbandes Freiburg-Stadt e. V. nahm an der Gestaltung des Gottesdienstes teil und brachte die Nöte und Sorgen wohnungsloser Menschen vor Gott.

Anschließend startete das Bühnenprogramm am Platz der Alten Synagoge mit einem Talk über die Geschichte des Deutschen Caritasverbandes und seine soziale Verantwortung angesichts aktueller Krisen, wie der Krieg in der Ukraine und die daraus resultierenden Folgen.

Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn, die Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes Eva Maria Welskop-Deffaa, die Freiburger Diözesan-Caritasdirektorin Birgit Schaer und der Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes Freiburg-Stadt e. V. Rainer Gantert analysierten und diskutierten soziale Fragen.

Am Nachmittag gestaltete das Theater Flügelschlag unter der Leitung von Annegret Nagel vom Ambulant Betreuten Wohnen für Menschen mit psychischer Erkrankung im Landkreis Emmendingen unseres Verbandes einen Teil des Bühnenprogramms.

Trotz der sehr hohen Temperaturen bereitete das Team der Caritaswerkstätte March rund 200 vegetarische und klassische Flammkuchen zu. Die Werkstätten unseres Verbandes waren darüber hinaus durch den Verkauf von Kaffee am mobilen Kaffeestand der Zweigwerkstätte Denzlingen vertreten. Für den Verkauf von frisch gebackenen Kuchen sorgte das Team des Cafés Inklusiv.
Mitarbeitende der Caritaswerkstätte Titisee-Neustadt bauten gemeinsam mit Besucherinnen und Besuchern des Festes Nistkästen. Jens Bachmann aus der Werkstätte Haid erstaunte die Besucherinnen und Besucher mit dem Erstellen eines Wiener Stuhlgeflechts. Trotz Sehbehinderung beherrscht er die Handwerkstechnik wie ein alter Meister.
Für ein kurzweiliges Kinderprogramm am Nachmittag mit Süßigkeitenschleuder und überdimensionalen Spiel-Bausteinen sorgten die Kolleginnen des Kinderfördernetzes P.R.I.S.M.A. und des Kinderhauses Bernhard von Baden.

Am Abend lud der Lambertus-Verlag zum Feiern in die Theaterbar ein und sammelte Spenden für unsere Werkstätte in March-Neuershausen.

 

Redaktion:
Nora Kelm, Pressesprecherin
(07 61) 319 16-39
nora.kelm@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de

Foto: Raphael Pietsch, RAP-Media