Weihbischof Christian Würtz verkündet Stabwechsel beim Caritasverband Freiburg-Stadt

Egon Engler verabschiedet sich in den Ruhestand
Rainer Gantert wird Vorstandsvorsitzender, Frank Barrois rückt in den Vorstand auf

Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald/Emmendingen. „Nach 32 Jahren geht eine Ära zu Ende!“ so Weihbischof Christian Würtz, Aufsichtsratsvorsitzender des Caritasverbandes Freiburg-Stadt e. V. zum Ausscheiden des Vorstandsvorsitzenden Egon Engler aus dem Verband. Egon Engler prägte seit 1989 den Verband maßgeblich, zunächst als Geschäftsführer, nach einer Satzungsänderung dann als Vorstandsvorsitzender. Ende August trete er nun in den verdienten Ruhestand. Weihbischof Würtz: „Egon Engler hat Herausragendes für die unserem Verband anvertrauten Menschen geleistet. Er wird weit über die Grenzen Freiburgs hinaus für seine Kompetenz, aber auch für seine zupackende, den Menschen zugewandte und gewinnende Art geschätzt.“

Nachfolger Englers als Vorstandsvorsitzender wird Rainer Gantert, der schon bislang dem zweiköpfigen Verbandsvorstand angehöre. „Wir sind froh, mit Rainer Gantert Kontinuität in der Leitung unseres Verbandes wahren zu können“, unterstreicht Weihbischof Würtz. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit ihm sehr aufgrund seines ausgewiesenen Sachverstandes, seiner Erfahrung, seines Engagements und seiner Authentizität.“ Der 53-jährige Elztäler Gantert hat Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaften studiert. Er arbeitet bereits seit 2006 in leitender Funktion für den Caritasverband Freiburg-Stadt.

Neu in den Vorstand rückt Frank Barrois auf. Der 44-jährige trat 2010 in den Verband ein. Er übernahm die Leitung der Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtung St. Anna-Stift und schließlich der gesamten Fachabteilung Alter und Soziale Dienste. Zudem seien dem Theologen auch gesamtverbandliche Aufgaben übertragen worden, wie die Koordinierung der Corona-Abwehrmaßnahmen.

Weihbischof Würtz: „Im Namen des ganzen Aufsichtsrates gratuliere ich Rainer Gantert und Frank Barrois und wünsche ihnen Glück, Erfolg und Gottes Segen für ihre neuen Aufgaben.“ Sobald es die pandemiebedingten Einschränkungen erlaubten, wolle man das Lebenswerk Egon Englers würdigen und ihn gebührend verabschieden: „Die große Dankbarkeit und alle Segenswünsche des Aufsichtsrates begleiten ihn aber schon während der letzten Monate seines Wirkens für unseren Caritasverband!“

Hintergrund
Der Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. ist Träger von rund 70 Diensten und Einrichtungen, die einer der vier Fachabteilungen Alter und Soziale Dienste, Arbeit und Berufliche Kompetenzen, Familien und Bildung sowie Wohnen und Beratung zugeordnet sind. Einen Schwerpunkt der Arbeit bilden die Dienste und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, mit denen der Verband auch in den Nachbarlandkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen vertreten ist.

Für den Caritasverband Freiburg-Stadt sind 1.500 hauptamtliche und 800 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Zudem bereichern 100 Teilnehmende an einem Freiwilligendienst und 100 Auszubildende in verschiedenen Berufsfeldern die Verbandsarbeit.

Der Caritasverband Freiburg-Stadt ist einer von über 20 rechtlich selbständigen Ortscaritasverbänden in der Erzdiözese Freiburg. Spitzenverbände sind der Diözesancaritasverband sowie der Deutsche Caritasverband.

Freiburg, 29.03.2021

Redaktion:
Nora Kelm, Pressesprecherin
(07 61) 319 16-39
nora.kelm@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de

Foto: Nora Kelm